Baustelle Demokratie

Baustelle Demokratie

CC-BY-SA 2.0

Baustelle Demokratie 08. Oktober '16

Am 8. Oktober 2016 fand unser Demokratiedialog im dock europe in Hamburg-Altona statt. Die Tagung war Teil des Projekts „Gut vertreten? Update für Demokratie“ des Verbunds der Heinrich-Böll-Stiftungen. Im Stiftungsverbund mit den Heinrich-Böll-Landesstiftungen Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Niedersachsen wurde sich mit der Baustelle Demokratie befasst. Im Mittelpunkt der Tagung stand die Frage, wie wir Teilhabe und Gerechtigkeit stärken können.
Robert Misik eröffnete den Demokratiedialog mit einem Redebeitrag zum „Kaputtalismus“, der zentralen These seines aktuellen Buchs. Karoline Linnert, Bürgermeisterin und Senatorin für Finanzen der Stadt Bremen, sprach dann über Rechtspopulismus und politische Ungleichheit als Herausforderungen für die Demokratie. Im Anschluss begaben sich die Redner*innen ins Podiumsgespräch. Nach der Mittagspause hatten die Gäste die Möglichkeit, in einem von drei Foren einen Aspekt gegenwärtiger Demokratie zu vertiefen. Zur Auswahl standen die Themen Demokratisierung des Ökonomischen, Zukunftstaugliche Parteiendemokratie und die Stärkung von Kommunen für demokratische Inklusion. Abgeschlossen wurde die Tagung mit einem Podiumsgespräch mit dem Titel „Den Wandel gestalten. Was hält unsere Gesellschaft heute und morgen zusammen?“ Es diskutierten Ulrike Herrmann, Wirtschaftsjournalistin der taz, und Willfried Maier, Philosoph und Senator a.D.
Um Ihnen einen Eindruck von unserem Demokratiedialog zu vermitteln, haben wir an dieser Stelle verschiedene Materialien bereitgestellt. Sie finden hier die Protokolle der oben genannten Foren, eine Bildergalerie sowie einen Videoclip, anhand derer Sie sich selbst ein Bild von unserer Tagung machen können. Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß!

Das Programm der Veranstaltung können Sie hier einsehen.

Video: Baustelle Demokratie 08. Oktober 2016

Protokolle der Foren

Bildergalerie