Bildungsreisen

Bildungsreisen - als Bildungsurlaub anerkannt

Foto: abejorro34. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.
Imagebox

Bildungsurlaub
Das Recht auf Bildungsurlaub ist in Hamburg (und anderen Bundesländern) gesetzlich verankert: Jede/r Arbeitnehmer/in in Hamburg hat Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub (BU) im Jahr bzw. zehn Tage in zwei Jahren. Dieser Anspruch bezieht sich auch ausdrücklich auf politische Bildung. Bildungsurlaub hat den Zweck, sich abseits der Alltagspflichten gemeinsam mit anderen mit einem (gesellschaftspolitischen) Thema zu befassen. Was unter Bildungsurlaub zu verstehen ist, definiert das Hamburgische Bildungsurlaubsgesetz, das es seit 1974 gibt. Jeder BU muss vom Amt für Weiterbildung als BU anerkannt werden. BUs müssen Sie bei Ihrer/Ihrem Arbeitgeber/in frühzeitig, jedoch spätestens sechs Wochen vor dem Seminar, beantragen. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung, die Sie bitte Ihrer/Ihrem Arbeitgeber/in vorlegen. Nach dem Seminar erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Für Bildungsurlaube/Bildungsreisen gilt im Besonderen ...
In unseren Bildungsurlaubsseminaren werden immer gesellschaftspolitische Themen behandelt; es sind daher Bildungs- und keine Urlaubsreisen.
Selbstverständlich können Sie auch ohne rechtlichen Anspruch auf Bildungsurlaub (Freistellung von der Arbeit unter Fortzahlung der Bezüge) teilnehmen
(Gruppengröße 10-18 Teilnehmende). Bildungsurlaube in Hamburg beinhalten keine Übernachtung/Verpflegung. Bei der Vermittlung einer (günstigen) Unterkunft sind wir gerne behilflich.
Der Teilnahmebeitrag für Seminare bzw. Bildungsreisen außerhalb Hamburgs enthält Übernachtung im Doppelzimmer (gegen einen Aufpreis ist die Buchung eines Einzelzimmers bei den meisten Seminaren möglich) sowie Halbpension (HP). Für den seltenen Fall, dass kein/e Doppelzimmerpartner/in gefunden werden kann, müssen wir den Einzelzimmer-Aufpreis in Rechnung stellen. Der Teilnahmebeitrag beinhaltet außerdem Reisekosten, Reiseleitung, Ausflüge, vor Ort anfallende Transfers und ggf. Übersetzung. Zusätzliche Kosten entstehen ggf. für weitere Verpfl egung, Impfungen, Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung und Reisekosten bei eigener An- und Abreise.
Bildungsurlaube in Hamburg beinhalten ausschließlich die Teilnahme am Seminar. Für Bildungsurlaube in Deutschland organisieren wir ermäßigte Gruppenbahnreisen ab Hamburg.
Für die Radbildungsreise kommt ggf. noch Radleihgebühr hinzu, wenn Sie ohne eigenes Rad anreisen. Über Reisezeiten, ggf. abweichende Stornofristen und -kosten sowie abweichende Zahlungsmodalitäten bei den Bildungsreisen ins Ausland informieren wir Sie gern.
Eine Anzahlung in Höhe von 50 € (Inland) / 100 € (Ausland) ist sofort nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu überweisen. Weitere Zahlungsmodalitäten entnehmen Sie bitte der Anmeldebestätigung bzw. den Informationsunterlagen. Der vollständige Teilnahmebeitrag muss bis zum Antritt des Seminars bezahlt werden.

umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. ist Trägerin des Gütesiegels von Weiterbildung Hamburg und ist von der Behörde für Schule und Berufsbildung anerkannt als Trägerin der politischen Erwachsenenbildung. Unser Verein ist damit anerkannter Veranstalter von Bildungsurlauben.

Interessante Reisen mit politischem Charakter bietet übrigens auch die taz an. Mehr dazu finden Sie auf den Seiten von taz-Reisen.

Allgemeine Teilnahmebedingungen

Unsere Seminare sind offen für alle.
Bitte informieren Sie sich hier, bevor Sie sich zu einer Veranstaltung anmelden

Sichtbar machen!

Wir sind auf der Suche nach einer gut sichtbaren Fläche für ein Wandbild in der Stadt

 „Globale Ziele – lokal gestaltet“ - so heißt ein neue Projekt von umdenken. Im Kontext des G20 Gipfels in Hamburg soll ein Wandbild entstehen zu dem ersten Ziel des UN-Weltzukunftsvertrages: „Armut überall und in jeder Form beenden“. Unterschiedliche Menschen und Institutionen in Hamburg erhalten die Möglichkeit, ihre eigenen Haltungen, Ansichten und Perspektiven dazu zu entwickeln und mit  einem Künstler in Form eines öffentlichen Kunstwerkes zum Ausdruck zu bringen. Jetzt suchen wir nach einer großen und geeigneten Fläche für das Wandbild. Wer von nicht zu kleinen Wandfläche weiß oder eine Idee dazu hat, melde sich bitte bei der Projektbetreuerin unter: liz.kistner@globales-lernen.de

Die G20 im Fokus

Am 1. Dezember 2016 hat Deutschland die G20-Präsidentschaft übernommen und der G20-Gipfel findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Die Heinrich-Böll-Stiftung hat dazu ein interaktives Informationsportal erarbeitet:

Veranstaltungen

30. Mär
Vortrag/Diskussion
Hambuurg
30. Mär
LGBTQ+ talk von Istanbul bis Berlin
Hamburg
03. Apr
Die aktuelle Diskussion um Innere Sicherheit
Hamburg
19. Apr
Vortrag/Diskussion
Hamburg
23. Apr28. Apr
Bayern verstehen
München
27. Apr
Hundert Tage Präsident Trump und die Folgen für Amerika und Europa
Hamburg
08. Mai12. Mai
Geflüchtete Menschen in Hamburg
Hamburg
15. Mai19. Mai
Das Dorf in der Stadt
Hamburg
18. Mai
Workshop
Hamburg
09. Jun10. Jun
Hamburg
12. Jun16. Jun
Globale Gerechtigkeit oder G20?
Hamburg
23. Jun24. Jun
Nur für Frauen
Hamburg
30. Jun
Hamburg
05. Jul06. Jul
zum G20-Gipfel in Hamburg
Hamburg
10. Jul14. Jul
Integrationsprozesse in Hamburg
Hamburg
15. Jul22. Jul
Polen in unruhigen Zeiten
Krakau
02. Sep09. Sep
Rumänien - Das Armenhaus Europas?
Bukarest
08. Sep09. Sep
Konfliktfähig Kommunizieren
Hamburg
25. Sep29. Sep
Über die Bedeutung der Meere
Klappholttal
Alle Veranstaltungen

Video vom Demokratiedialog 08. Oktober '16

Foto: Heinrich-Böll-Stiftung. All rights reserved.

Gütesiegel

Liste der kooperierenden Institutionen

Subscribe to RSSSubscribe to RSS