Bildungsreisen

Bildungsreisen - als Bildungsurlaub anerkannt

Foto: abejorro34. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.
Imagebox

Bildungsurlaub
Das Recht auf Bildungsurlaub ist in Hamburg (und anderen Bundesländern) gesetzlich verankert: Jede/r Arbeitnehmer/in in Hamburg hat Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub (BU) im Jahr bzw. zehn Tage in zwei Jahren. Dieser Anspruch bezieht sich auch ausdrücklich auf politische Bildung. Bildungsurlaub hat den Zweck, sich abseits der Alltagspflichten gemeinsam mit anderen mit einem (gesellschaftspolitischen) Thema zu befassen. Was unter Bildungsurlaub zu verstehen ist, definiert das Hamburgische Bildungsurlaubsgesetz, das es seit 1974 gibt. Jeder BU muss vom Amt für Weiterbildung als BU anerkannt werden. BUs müssen Sie bei Ihrer/Ihrem Arbeitgeber/in frühzeitig, jedoch spätestens sechs Wochen vor dem Seminar, beantragen. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung, die Sie bitte Ihrer/Ihrem Arbeitgeber/in vorlegen. Nach dem Seminar erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Für Bildungsurlaube/Bildungsreisen gilt im Besonderen ...
In unseren Bildungsurlaubsseminaren werden immer gesellschaftspolitische Themen behandelt; es sind daher Bildungs- und keine Urlaubsreisen.
Selbstverständlich können Sie auch ohne rechtlichen Anspruch auf Bildungsurlaub (Freistellung von der Arbeit unter Fortzahlung der Bezüge) teilnehmen
(Gruppengröße 10-18 Teilnehmende). Bildungsurlaube in Hamburg beinhalten keine Übernachtung/Verpflegung. Bei der Vermittlung einer (günstigen) Unterkunft sind wir gerne behilflich.
Der Teilnahmebeitrag für Seminare bzw. Bildungsreisen außerhalb Hamburgs enthält Übernachtung im Doppelzimmer (gegen einen Aufpreis ist die Buchung eines Einzelzimmers bei den meisten Seminaren möglich) sowie Halbpension (HP). Für den seltenen Fall, dass kein/e Doppelzimmerpartner/in gefunden werden kann, müssen wir den Einzelzimmer-Aufpreis in Rechnung stellen. Der Teilnahmebeitrag beinhaltet außerdem Reisekosten, Reiseleitung, Ausflüge, vor Ort anfallende Transfers und ggf. Übersetzung. Zusätzliche Kosten entstehen ggf. für weitere Verpfl egung, Impfungen, Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung und Reisekosten bei eigener An- und Abreise.
Bildungsurlaube in Hamburg beinhalten ausschließlich die Teilnahme am Seminar. Für Bildungsurlaube in Deutschland organisieren wir ermäßigte Gruppenbahnreisen ab Hamburg.
Für die Radbildungsreise kommt ggf. noch Radleihgebühr hinzu, wenn Sie ohne eigenes Rad anreisen. Über Reisezeiten, ggf. abweichende Stornofristen und -kosten sowie abweichende Zahlungsmodalitäten bei den Bildungsreisen ins Ausland informieren wir Sie gern.
Eine Anzahlung in Höhe von 50 € (Inland) / 100 € (Ausland) ist sofort nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu überweisen. Weitere Zahlungsmodalitäten entnehmen Sie bitte der Anmeldebestätigung bzw. den Informationsunterlagen. Der vollständige Teilnahmebeitrag muss bis zum Antritt des Seminars bezahlt werden.

umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. ist Trägerin des Gütesiegels von Weiterbildung Hamburg und ist von der Behörde für Schule und Berufsbildung anerkannt als Trägerin der politischen Erwachsenenbildung. Unser Verein ist damit anerkannter Veranstalter von Bildungsurlauben.

Interessante Reisen mit politischem Charakter bietet übrigens auch die taz an. Mehr dazu finden Sie auf den Seiten von taz-Reisen.

Allgemeine Teilnahmebedingungen

G20 Gipfel - Follow-up

Das war der Gipfel für Globale Solidarität
Das war der Gipfel - Nachbereitung
Ein Zwischenruf zu W20 von Christa Wichterich "Women20: Spitzenfrauen und Business-Feminismus"
G20 im Unterricht Unterrichtsmaterial für eine Doppelstunde ab Klasse 9

Die G20 im Fokus

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat zum G20-Gipfel ein interaktives Informationsportal erarbeitet

Nachhaltigkeitsziele sichtbar machen

UN-Nachhaltigkeitsziel 1: Armut beenden

Sustainable Development Goal 1:
End Poverty

Diskutieren Sie mit: Hier geht's zum Blog von globalgoals.hamburg
 

Video vom Demokratiedialog 08. Oktober '16

Gütesiegel

Subscribe to RSSSubscribe to RSS