Nachhaltige Entwicklung

Nachhaltige Entwicklung

Urheber/in: Leif Hinrichsen. CC-BY-NC 2.0

Das Prinzip der Nachhaltigen Entwicklung beruht auf einer simplen Erkenntnis: Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können. Heute gern auch „Enkeltauglichkeit“ genannt.
Die Verständigung der Weltgemeinschaft auf dieses Prinzip erfolgte mit der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung 1992 (Rio-Konferenz) und damit 20 Jahre nach dem Bericht des Club of Rome zu den Grenzen des Wachstums.
Das Prinzip der Nachhaltigkeit verstehen wir als Querschnittsthema, welches erfordert, dass jedes Handeln auf seine ökologischen und ökonomischen sowie sozialen und kulturellen Auswirkungen hin bewertet wird.

 

Veranstaltungen

Gespräch und Lesung mit Ernst Paul Dörfler zum Schutz der Arten
Hamburg
Die Rolle des Klimawandels bei Migration und Konflikten
Hamburg
-
Wie werden wir es wieder los?
Hamburg
-
Radwanderung zur Agrarwende
Subscribe to RSSSubscribe to RSS